Plakat Martinikonzert 2017 400Bereits zum 45. Mal lädt die Stadtkapelle Bad Dürkheim – mit Unterstützung der Sparkasse Rhein-Haardt – zum traditionellen Martinikonzert in die Bad Dürkheimer Salierhalle. Auch in diesem Jahr möchten die Musiker unter der Leitung von Alfred Hann mit einem abwechslungsreichen musikalischen Programm hoffentlich wieder zahlreiche Besucher gut unterhalten.

Nach dem konzertanten Einstieg – unter anderem dem Stück „Ross Roy“ mit der Beschreibung des Schullebens in einer monumentalen Villa in Brisbaine und der Musik zur Neuverfilmung des Disney-Musicals „Die Schöne und das Biest“ – werden einige Instrumentalsolisten erwartet: So wird der langjährige Musiker im Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr Michael Setzkorn im „Clarinet Concerto“ von Artie Shaw brillieren, der in der Region bekannte Tenorhornist und Posaunist Bernd Hoffmann mit der virtuosen Polka „Für unsere Freunde“.

Ein Wiedersehen und –hören gibt es mit dem Sänger der Bad Dürkheimer Partyband Nr. 1 „BEAT TAILORS“ Daniel Horr, der u.a. mit den größten Erfolgen von Robbie Williams aufwarten wird. Mit im Programm vertreten sein werden auch die Jugendmusiker der Stadtkapelle.

Seien auch Sie wieder dabei: die Musiker/innen der Stadtkapelle Bad Dürkheim freuen sich auf Ihren zahlreichen Besuch beim „Martinikonzert Nr. 45“ am Sonntag, 05. November 2017, 10.30 Uhr in der Salierhalle Bad Dürkheim.

Karten im Vorverkauf erhalten Sie wie gewohnt beim Musikhaus Haass, der Touristinformation, der Sparkasse (Hauptstelle), bei Jochen Rinck (Tel.: 0 63 22 / 6 39 54) sowie unter VVK@stadtkapelle-bad-duerkheim.de.

RON 20170908

Wenn man Ihren Einwurf so liest, da bleibt selbst einem so langjährigen Stadtkapellenmusiker wie mir glatt die Spucke weg. Man kann ja zu der Blasmusik stehen, wie man will, aber Musikvereine so abzuqualifizieren wie Sie es in Ihrem Kommentar (nervigem Umta-uffta) tun, grenzt schon fast an Frechheit. Was ein solcher Kommentar zum Beispiel für die Nachwuchsgewinnung bedeutet, darüber machen Sie sich wohl keine Gedanken!

Was das Platzkonzert betrifft, da frage ich mich allerdings: Wo waren Sie? Zu spät gekommen (das Platzkonzert beginnt um 17 Uhr)? Oder haben Sie uns (der Stadtkapelle) schlichtweg nicht zugehört? Unsere Verantwortlichen haben in den letzten Jahrzehnten bei der Musikstückeauswahl auf den Wurstmarkt-Platzkonzerten immer großen Wert darauf gelegt, auch etwas „anderes“, peppiges, aktuelle Stücke zu präsentieren.

So auch in diesem Jahr, wir spielten als zweites Stück den aktuellen Sommer-Hit „Despacito“ – arrangiert von unseren Schlagzeuger Julian Leopold und in zwei Extra-Proben einstudiert. Mehr Pep oder Pop geht bei einem Blasorchester nicht! Bei unserem ersten Stück haben wir noch eine Gesangseinlage, mit einem speziellen Wurstmarkttext, dargeboten, auch nicht gehört? – Schade.

Also: Kritik – ja, aber bitte differenziert und fair. Mir (als Stadtkapellen-Musiker) hat das Platzkonzert und der Umzug, wie in den vergangenen 40 Jahren, viel Spaß gemacht, mit großer Vorfreude auf unseren Wurstmarkt, Ihr „falscher“ Einwurf am Tag danach: ein Wermutstropfen dabei.

Thomas Kalbfuß, Bad Dürkheim

Ausgabe Die Rheinpfalz Bad Dürkheimer Zeitung - Nr. 213
Datum Mittwoch, den 13. September 2017
Seite 14

Die Bilder unseres Fotografen von unserem Auftritt am deutschen Sekttag im Schloss Wachenheim sind nun in unserer Galerie online!

Die Bilder von unserem Fotografen von der Wurstmarkteröffnung sind nun in unserer Galerie online!

Unsere JUGEND DER STADTKAPELLE sucht Verstärkung. Alle Informationen hierzu gibt es auf unserem neuen Flyer und beim 2. Vorsitzenden Hagen Hiller

VielenDankAm 5. August 2017 hat unsere Flötistin Catrin ihren Markus in Grethen kirchlich geheiratet.

Wir gratulieren dem glücklichen Paar und wünschen alles Gute für den gemeinsamen Weg!

Am Freitagabend, 17.03.2017, fand im Musikkeller der Stadtkapelle Bad Dürkheim die satzungsgemäße Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen der Vorstandschaft statt. 

Zu Beginn der gut besuchten Versammlung ließ der 1. Vorsitzende Jochen Rinck in seinem Tätigkeitsbericht das Jahr 2016 noch einmal Revue passieren. Er stellte dabei neben unterschiedlichsten Auftrittsanlässen insbesondere die gelungene Konzertreise an den Starnberger See als Premiere in der seit langem bereits bestehenden Partnerschaft der Landkreise Bad Dürkheim und Starnberg heraus, die auch Niederschlag in der Süddeutschen Zeitung gefunden hatte. Weitere Höhepunkte seien die Mitwirkung als Zugnummer 1 an der Spitze des großen Festumzuges beim 600. Wurstmarkt gewesen und ein von Solisten überwiegend aus eigenen Reihen geprägtes erfolgreiches Martinikonzert.

Der anschließende Kassenbericht schloss für das zurückliegende Jahr auf Grund länger geplanter Erneuerungsmaßnahmen im Musikkeller der Stadtkapelle zwar im Minus, insgesamt jedoch mit einem nach überaus erfolgreichen Veranstaltungen im Jubiläumsjahr 2014 gesunden finanziellen Polster. Nach dem Bericht würdigte Rinck den zur Neuwahl nicht mehr antretenden Kassier Werner Lienemann für 28 Jahre verdienstvoller und überaus sorgfältiger Tätigkeit im Amt, wo man damals in der Nachfolge des vormaligen Geschäftsführers der Kapelle gemeinsam als Team gestartet sei. Er unterbreitete der Versammlung den einmütigen Vorschlag der Vorstandschaft, ihn zum Ehrenmitglied zu ernennen, was breite Zustimmung fand und durch einstimmigen Beschluss umgesetzt wurde. Werner Lienemann dankte – sichtlich überrascht und bewegt -  allen Anwesenden für diese mit einem Weinpräsent flankierte Ehre.

Nach der Wiederwahl von Jochen Rinck als 1. Vorsitzenden und Hagen Hiller als 2. Vorsitzenden wurde Cornelius Görtz neu in die Funktion des Stadtkapellen-Kassiers gewählt. In ihren bisherigen Vorstandsämtern bestätigt wurden Schriftführerin Nicole Heinzmann sowie als weitere Vorstandsmitglieder mit verschiedenen Funktionsbereichen Reiner Asel, Andreas Pleyer, Steffi Riedle und Jugendleiter Stefan Riedle. Neu in den erweiterten Vorstand gewählt wurde Lena Kalbfuß.

Im weiteren Verlauf ging Jochen Rinck auf die im weiteren Jahresverlauf anstehenden musikalischen Auftritte ein, wo man beim Bad Dürkheimer Stadtfest neben neuerlichem Ausschank und musikalischem Abschluss in diesem Jahr Besuch aus der Partnerstadt Kempten mit der „Alt Kempt’ner Swing- und Blasmusik“ erwarte. Mit einem externen Probenwochenende im Naturfreundehaus Rahnenhof im Oktober gehe man in die heiße Probenvorbereitung zum 45. Martinikonzert am 5. November 2017, für das man als Konzerteinlage in Gesprächen mit einem namhaften Musicalclown-Duo stehe.

reiner hochzeit2reiner hochzeit3Am 14. Juli 2017 hat unser Trompeter Reiner seine Ilka im Standesamt Bad Dürkheim geheiratet.

Wir gratulieren dem glücklichen Paar und wünschen alles Gute für den gemeinsamen Weg!

Die Bilder vom 44. Martinikonzert sind nun in unserer Galerie online.

Viel Spaß damit!