Stadtkapelle Bad Dürkheim e.V.

Kurz vor dem Martinstag lädt die STADTKAPELLE BAD DÜRKHEIM – gemeinsam mit der SPARKASSE RHEIN-HAARDT – am Sonntag, 09. November 2008, 10.30 Uhr zum mittlerweile 36. Martinikonzert in die Bad Dürkheimer Salierhalle, diesmal zugleich als Rahmen für die Auslosung im PS-Sparen.

„Nichts ist beständiger als der Wandel“ und so darf man sowohl auf die mit zahlreichen Jugendmusikern neu formierte Stadtkapelle als auch auf den Konzerteinstand des neuen musikalischen Leiters Alexander Felz gespannt sein.
Im klassisch-konzertanten Programmteil werden „Finlandia“ von Jean Sibelius und – modern gewandet - Antonin Dvoráks durch einen Amerikaaufenthalt inspirierte Symphonie „Aus der Neuen Welt“ erklingen.

Neben der dramatischen Filmmusik zum „Fluch der Karibik“ wird es topaktuell die Höhepunkte aus dem derzeit mit großem Erfolg in Stuttgart laufenden Musical „Wicked – Die Hexen von Oz“ geben. Weiter auf dem Programm: „A Tribute To Ray Charles“, Spass und satter Saxophon-Sound bei „The Race“ und „Mah Na, Mah Na“ und das wunderschöne schottische Thema „Highland Cathedral“. Unterstützt wird die Stadtkapelle dabei von den „Scottish Volunteers“ – völlig neue Klänge in der Salierhalle.

Mit einer Einlage dabei sein wird die gleichfalls neu formierte „Jugend der Stadtkapelle“ unter der Leitung von Stefan Riedle – die Proben dafür in der Nachwuchsabteilung laufen.

Über Ihren Besuch beim 36. MARTINIKONZERT am Sonntag, 09. November 2008, 10.30 Uhr in der Salierhalle Bad Dürkheim würden sich die Musiker/innen der Stadtkapelle Bad Dürkheim – „Jung und Alt“ - wiederum sehr freuen.

Der Kartenvorverkauf findet in Bad Dürkheim wie gewohnt statt bei Musikhaus Haass, der Touristinformation, der Sparkasse (Hauptstelle) sowie bei Jochen Rinck (Tel.: 0 63 22/ 6 39 54).

.

Um den Presseartikel der Rheinpfalz vom 09.07.08 mit dem Titel - Nachrücken nicht in der "Note" nahtlos - zu lesen klicken Sie auf das Bild..

Wenige Tage vor der Konzertreise nach Südtirol hatte die Jugend der Stadtkapelle Bad Dürkheim sehr willkommenen Besuch in der Musikprobe: VR-Bank-Vorstand Thomas Schutt überbrachte einen im doppelten Sinn „großen Scheck“ über insgesamt 4.000,00 EUR – je zur Hälfte gesponsert von der Emil- und Martha-Schlarb-Stiftung und der VR-Bank Mittelhaardt. Verwendung finden solle die Spende bei der Anschaffung von Uniformen für die jetzt in die Stadtkapelle aufrückenden Jugendmusiker, denen Schutt viel Spaß und Erfolg beim Wechsel wünschte.


Die beiden Stadtkapellenvorsitzenden Jochen Rinck und Thomas Kalbfuß dankten herzlich für die unerwartet hohe Spende und gingen kurz auf den Hintergrund der derzeit laufenden Suche nach Sponsoren ein: Nach den Sommerferien stehe der "Umbau" der Stadtkapelle Bad Dürkheim und der beiden Jugendformationen zur "neuen" Stadtkapelle unter Einbindung von ca. 25 Jugendmusikern an. Gleichzeitig erfolge die Verschmelzung der übrigen Jugendmusiker der „Jahrgänge“ 2002 und 2007 in der Jugend der Stadtkapelle. Da müsse neben der Musik natürlich auch die Optik passen und aus der Vereinskasse einiges an Uniformen angeschafft werden. Da darüber hinaus noch weitere größere Anschaffungen drückten (Ausbau der Verstärkeranlage, neue Pedalpauken), sei man jetzt schon einen schönen Schritt vorangekommen, hoffe aber auf noch weitere solche Probenbesuche. Die Proben finden übrigens immer montags im Musikkeller unter der Pestalozzischule statt!
.

- Letztes gemeinsames Konzert beim LIMBURG SOMMER -

Active ImageNach über acht Jahren des musikalischen Miteinanders werden sich im Sommer die Wege der Stadtkapellen-Musiker und ihres Dirigenten Frank Metzger auf dessen Wunsch trennen. Das letzte große gemeinsame Konzert steht am kommenden Sonntag, 01. Juni 2008, 11.00 Uhr in beeindruckender Kulisse zur Eröffnung des LIMBURG SOMMERS an.

Die Beendigung der Zusammenarbeit zum Ende der sommerlichen Spielsaison steht bereits länger fest und wird Frank Metzger – seit einigen Jahren Leiter der Musikschule der Stadt Bad Dürkheim – neben seiner Unterrichtstätigkeit als Klarinetten- und Saxophonlehrer auch wieder mehr Freiraum für seine Jazzband „ImPuls“ und andere musikalische Projekte bieten.

Mit Dank für eine gute gemeinsame Zeit sehen auch die Verantwortlichen der Stadtkapelle optimistisch in die musikalische Zukunft des Vereins, die mit der Integrierung von rund 25 Jugendmusikern nach den Sommerferien unter neuer Leitung starten wird.

Weitere Informationen zum Eröffnungskonzert des LIMBURG SOMMERS finden Sie weiter unten auf der Seite..

Nach der Premiere im vergangenen Jahr wird die Stadtkapelle Bad Dürkheim auch bei der diesjährigen Sonntagsmatinee zur Eröffnung des LIMBURG SOMMERS in der ersten Programmhälfte Melodien aus der Welt der Klassik bieten. Aufgelegt werden in eindrucksvoller optischer und akustischer Kulisse Kompositionen u.a. von Verdi und Ravel. Mit Auszügen aus Verdis „Nabucco" möchten die Musiker auf das Opern-Highlight des diesjährigen LIMBURG SOMMERS hinweisen. Nino Rotas „Romeo & Juliet“ stimmt auf die „Romeo und Julia“-Aufführung des TadW Bad Dürkheim ein.

Im zweiten Programmteil werden die Stadtkapellen-Musiker mit sommerlichem Elan und Spielfreude das ganze Spektrum der Unterhaltungsmusik aufzeigen und mit rockigeren Klängen auch die Brücke zu einer weiteren Veranstaltung schlagen: „Shine a Light", des Stones-Films im Innenhof des Hauses Catoir.

Eintritt: 5,00 Euro (Kinder bis 12 Jahre frei)
Vorverkauf: Tourist Information Bad Dürkheim, Tel. 06322 9566 250.

Rund 150 begeisterte Jazz- und Weinfreunde erlebten im vollbesetzten Probenlokal der Stadtkapelle zum bereits fünften Mal einen überaus „lebendigen Musikkeller“ – nach „Kabarett & Jazz“ bildeten diesmal Big Band-Swing und Wein eine überaus gelungene Mischung!
Gleich mehrere „Stars des Abends“ konnte Vorsitzender Jochen Rinck zu Anfang begrüßen: die BIG BAND 70 unter der Leitung von Rudi Mader mit ihrem „Specialguest“ NICOLE METZGER und den Vorstand der Vier Jahreszeiten und Wurstmarktsküfermeister KURT FREUND.
Die beiden musikalischen Blöcke der BIG BAND 70 - von vier tollen Musikern aus den Reihen der Stadtkapelle mitgetragen – waren eingerahmt von der Vorstellung von Jungweinen des Jahrgangs 2007, was durchweg auf positive Resonanz beim sachkundigen Publikum stieß.
In traditioneller Big Band-Besetzung (4 Trompeten, 4 Posaunen, 5 Saxophone, Piano, Bass und Schlagzeug) stellten die Mannen um Rudi Mader erneut ihre unverwechselbare Spielweise unter Beweis. Bei Titeln wie „Groovin’ Hard“, „But Beautiful“, „Three And One“ oder „Skylark“ glänzten insbesondere Rudolf Riedle und Fred Setzkorn mit temperamentvoll virtuosen und einfühlsamen Saxophon-Soli.
Als wahrer Glücksgriff der Band zeigte sich dann die Wahl ihrer Sängerin: Nicole Metzger zeigte dem Titel „All Of Me“ entsprechend musikalisch alles von sich und zog gleich von Beginn an ein begeistertes Publikum mit Standards wie „Take The A Train“, „The Summer Knows“ und „Night And Day“ in ihren Bann.
Insgesamt wieder eine gelungene Veranstaltung, die mit einem engagierten Helferteam aus den Reihen der Stadtkapelle reibungslos „über die Bühne“ ging.

Die Bilder hierzu finden Sie in der Galerie..