Benefizkonzert der Stadtkapelle Bad Dürkheim spielt 6.500 EUR ein

Seit Anfang der Woche steht fest – der Reinerlös aus dem Benefizkonzert der Stadtkapelle Bad Dürkheim am 05.09.2021 im Weingut Karst in Bad Dürkheim übersteigt alle Erwartungen. Unter dem Motto „Musiker für Musiker“ bot die Stadtkapelle bei dem Benefizkonzert ein buntes und abwechslungsreiches Programm. Für die kulinarischen Highlights legte sich Ulrich Karst mit seinen Helfern ins Zeug, so dass die zahlreichen Besucher im ausverkauften Weingut einen beschwingten Nachmittag genießen und ganz nebenbei noch etwas Gutes tun konnten. Denn der Erlös war für die von der Flutkatastrophe betroffene Musikvereinigung Bad Neuenahr-Ahrweiler und seine Musiker, die zum Teil alles verloren haben, bestimmt. Umso mehr freute sich Hagen Hiller, als am Ende 6.500 EUR zu Buche standen.

Überwältigt von diesem Betrag war dann auch die Reaktion von Annette Halata-Klein, der 1. Vorsitzenden der Musikvereinigung Bad Neuenahr-Ahrweiler. Als Hagen Hiller Sie Anfang der Woche anrief, schlug ihm ein emotional sehr bewegetes:“ Wow, das ist irre!“ entgegen. Wie kann man Freude und Dankbarkeit besser zum Ausdruck bringen.

Annette Halata-Klein berichtete, dass man zwischenzeitlich damit begonnen hätte, Instrumente, die noch zu retten sind, reparieren zu lassen. Bei den Blechblasinstrumenten stünden die Chancen gar nicht so schlecht, dass das ein oder andere Schätzchen wieder hergerichtet und seinem Besitzer zurückgegeben werden könne. Anders sehe es da bei den Holzbläsern aus. Besonders bei den Klarinetten und Saxophonen müsse man vieles neu anschaffen. Sie erzählte, dass man vorsichtig optimistisch nach vorne schaue und mit der Zukunftsplanung begonnen hätte. Unter normalen Umständen arbeite man jedes Jahr auf das große Jahreskonzert hin, das traditionell zwei Wochen vor Ostern stattfand. Wie es nach der Flut aussieht, könne man allerdings noch nicht sagen, denn die Katastrophe habe auch die Konzerthalle vollständig zerstört.

Für eine neue Halle wird die Spende der Stadtkapelle nicht ausreichen, allerdings wird sie helfen, möglichst bald wieder gemeinsam musizieren zu können.

Annette Halata-Klein bedankte sich bei allen Spendern, die ihren Beitrag geleistet haben. Dem kann sich die Stadtkapelle Bad Dürkheim nur anschließen.